Donnerstag, 11. Oktober 2012

Schief...

...ist meine Stimmungslage noch immer. Nun seit mittlerweile mehr als einer Woche. Gestern dachte ich kurz, da wäre ein Anflug von Freude, als ich zum ersten Mal meine erhöhte Gehaltsabrechnung bekam. Das Gefühl war aber zu schnell wieder vorbei, um identifiziert zu werden. Tatsächlich habe ich es gestern fertig gebracht, hier in der Wohnung Dinge in Ordnung zu bringen, die seit Tagen liegen geblieben waren. Mein Leben erscheint mir trotzdem gerade im Moment wie ein einziger grauer Alltag, bestehend aus ARBEIT, HAUSARBEIT, Arztterminen, einkaufen, essen, schlafen. Sonst nix. Keine Highlights. Sobald ich abends ein wenig entspanne, überkommt mich die Müdigkeit wie ein Schleier. Vor allem nach dem Essen abends geht meist ohne dreifachen Espresso danach überhaupt nichts mehr. Krank scheine ich nun auch noch zu werden. Mein Arbeitskollege (liegt seit gestern flach) hat mich bestimmt angesteckt. Wieso müssen die Leute auch immer tagelang krank zur Arbeit kommen und alle anstecken bevor sie dann endgültig nicht mehr können. Ich hab schon Schnupfen und jetzt schlägt's auch auf die Atemwege. Alles verschleimt. Mit der täglichen Peakflow-Messung hab ich gestern wieder aufgehört, jedenfalls so wie es die Trulla bei der Lungenärztin angeordnet hatte. Nachdem eine ganze Woche lang der zweite Wert (nach Einnahme des Medikaments) niedriger war als der erste Wert, macht das für mich keinen Sinn mehr. Ich habe auch schon oft genug ein Asthma-Tagebuch geführt. Und beim letzten Mal musste ich auch nur einmal messen, und nicht VOR UND NACH der Einnahme vom Spray. Was soll das... die stehlen mir nur meine Zeit. Am Ende will nicht mal jemand das blöde Tagebuch sehen.

Zum Thema geplanter Kirchenaustritt: Nach einer Woche Wartezeit habe ich gestern per POST Antwort auf meine Email ans Bürgerbüro bekommen. Nun soll ich 6 Euro für die Meldebescheinigung zahlen, die mir dann zugeschickt wird. Wieder mal ein schönes Beispiel dafür, wie unsere Steuern verpulvert werden. Wieso antwortet man auf eine Email mit einem Brief????? Dafür habe ich echt kein Verständnis. Vor allem weil das Ganze 7 Tage gedauert hat. Naja, jedenfalls muss ich nun nicht persönlich dort hin. Ich hasse es mich irgendwo anzustellen und mir ne Nummer zu ziehen. Reicht ja auch schon, dass ich mir einen Tag frei nehmen muss, um beim Amtsgericht den Kirchenaustritt zu tätigen. Ich will das auf jeden Fall noch im Oktober machen.

Okay, genug gejammert. Auf zur Arbeit - hurra!

Kommentare:

  1. Diese Leute die krank zur Arbeit gehen nerven mich auch. die sollen mal zuhause nleiben und sich auskurieren und nicht andere noch mit ihren Bazillen beglücken. Seltsam das noch keiner dieser Brutalökonomen darauf gekommen ist, was das die allgemienheit kostet.
    Aber in Dummland geht man ja liber krank zur arbeit, aus Angst oder besser gesagt wohl eher Dummheit. Und das betrifft beileibe nicht nur Erkältungen.
    Wünsche dir gute besserung.

    AntwortenLöschen
  2. Dank dir Ludger.
    Believe it or not, heute ist er schon wieder da!!!

    AntwortenLöschen
  3. Erstmal wünsche ich Dir eine Gute Besserung oder willkommen im Club denn ich merke auch schon seit Tagen das da was im Anmarsch ist, ich kann ständig schlafen und das ist ein sicheres Zeichen dafür. Schlecht Luft bekomme ich auch aber noch nicht so das ich Medikamente oder Spray brauche, ich zerreibe Minzblätter zwischen den Händen und inhaliere damit, also nochmal Gute Besserung, l G Regina

    AntwortenLöschen
  4. Ist schon wieder Herbst... vielleicht ist das normal, das man nachdenklich wird. Wohl auch ein Zeichen dafür das man denkt und nicht nur funktioniert.
    Ist trotzdem gut wenn das nicht allzu lange anhält.

    Arbeit, Kirche unsere Gesellschaft... ich glaub das Lied trifft es in mancher Beziehung ganz gut.

    http://www.youtube.com/watch?v=CGtGKbPxrMg

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
vybzbild