Mittwoch, 16. Januar 2013

Coming Home

Ein neuer Trend amerikanischer Unternehmen: Einkauf und Produktion "nach Hause" holen.
Nach Apple folgt nun Walmart dieser Strategie und kündigt an, seinen Einkauf bei heimischen Lieferanten um mehr als $50 Milliarden zu steigern.
Auch wenn das nicht die verlorenen Arbeitsplätze zurück bringen wird, so wird dadurch doch die amerikanische Wirtschaft gestärkt. Das ist zumindest der Plan. Oder das, was man nach Außen vorgibt. Natürlich ist das auch eine geschickte Werbestrategie, die sicherlich viele verärgerte Kunden zurück bringen soll.
Auch Adidas und Nokia machten Ankündigungen in der Richtung.

Ganzen Beitrag bei www.wirtschaftsfacts.de lesen

Kommentare:

  1. Man weiß natürlich nicht was da wirklich hinter steckt aber die Grundidee finde ich gut, das eigene Land, die eigene Region stärken, das mache ich wo es geht ja schon lange, l G Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, habe z. B. deinen Beitrag von der holsteinischen Währung "Kannwas" gelesen. Auf der Karte hab ich mal geschaut, ob es in NRW auch was gibt. Leider nicht :-(

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
vybzbild