Mittwoch, 21. Januar 2015

2015 kann kommen

Nachdem ich schon gut "rein gerutscht" bin ins Neue Jahr (ich lag mit Magen/Darm flach und habe vor 12 Uhr geschlafen, wurde vom Knallen wach) ging es munter weiter.

Der große Fernseher ging kaputt... 3 Monate über der Garantie. Ich will auch gar nix weiter dazu schreiben, außer dass es mich viel Geld (für meine Verhältnisse) gekostet hat, und Ärger. Und: KAUFT EUCH NIEMALS EIN GERÄT DER FIRMA LG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Die (fast 3 Wochen) Ferien gingen rum wie im Flug, ohne sonderliche Highlights. Außer man sieht Dauerregen als etwas Positives. Ach ja, hatte ich vergessen zu erwähnen, dass ich in der letzten Woche 3 Arzt-Termine hatte? 2 davon auch noch im Krankenhaus. Bähhhh.

Dann jetzt am letzten Wochenende, wieder krank. Zuerst Magen/Darm (bin schon in Behandlung, keine Sorge) diesmal gepaart mit Mörder-Kopfschmerz, der mich fast zum Verzweifeln brachte. 3 Tage keine Nahrung zu mir genommen, und nur gelitten. Da fängt man an, sich zu fragen, was das alles noch soll. Man wünscht sich, einer würde endlich das Licht ausknipsen, und zwar für immer.

Zeitgleich wurde dann noch in meinem Garten eingebrochen. Gestohlen wurde nichts (es ist ja auch nichts da außer Werkzeug), und auch glücklicherweise nichts mutwillig zerstört. Aber die Tür ist total kaputt, das Schloss schließt nicht mehr, und jetzt wird die Tür die nächsten Wochen offen stehen. Bis die Versicherung eine neue Tür bezahlt. Hoffe ich.

Schön, dass seit heute Morgen auch die Kopfschmerzen wieder da sind... da geht man gleich mit noch mehr "Spaß" zur Schule um doofes BWL Zeugs zu lernen, das man nach der Prüfung nie wieder braucht.

Kommentare:

  1. Weia... dabei sollte nach der Kündigung doch alles besser werden. Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung!
    BWL habe ich immer gern gemacht... war eines meiner Lieblingsfächer neben Rechnungswesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Rika.

      Leider kriegt man nie das, was man sich wünscht....

      Löschen
  2. Da kann das restliche Jahr ja nur besser werden.
    Ich hoffe, du hast dir keinen neuen Fernseher gekauft. Ich hatte auch mal einen von dieser Marke, habe ihn aber im tadellosen Zustand vor über 2 Jahren verschenkt und mich keine Minute bisweilen darüber geärgert.
    Wie auch immer, kannste nur positiv sehen. Vielleicht darfst du dir die Farbe der neuen Tür aussuchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Alexander. Als der Fernseher noch (unbenutzt) hier rum stand, war er völlig uninteressant. Aber kaum war er kaputt, hat es mich dann gestört. Menschen sind doch komisch...
      Das mit der Tür hat mich dann doch zum Lachen gebracht :-) Wäre schon schön, wenns dann vielleicht eine grüne Tür werden würde, und keine dunkelbraune :-)

      Löschen
  3. Das sieht mir aber nach einer tiefen Depression aus und der Darm ist nunmal unser zweites "Gedächtnis". Streikt er, dann will er Dir etwas sagen, was Du vlt. nicht unbedingt hören willst. Er wird keine Ruhe geben, bis Du ihm zuhörst und Dein Leben so führst, wie er es für richtig hält. Da kennt er nix, leider...

    LG Petra K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tiefe Depression... keine Ahnung. Mit nich hören wollen hat das auch nicht viel zu tun. Ich habe einfach keine Wahl, so sieht's leider aus. Ich kann nicht einfach aufhören zu "funktionieren".

      Löschen
    2. Ja, liebe Andrea, ich kann Dich schon verstehen, irgendwoher muß die Knete kommen. Sag Deinem Darm einfach, daß Du weißt, was er will, daß er aber noch etwas warten muß bis bessere Zeiten kommen.
      Allerdings werden die wohl nicht von allein kommen, da müssen wir schon ein bisschen rebellieren. Ein Bank-Run wäre meiner Meinung nach der richtige Weg, damit es alle trifft und somit auch alle dran interessiert sind, daß es weiter geht. Alles andere wird von den Teile-und-Herrsche-Mächten gesteuert. Nur ein Bank-Run ist Volkes Macht.

      LG Petra K.

      Löschen
    3. Ja Petra, so in etwa sieht der Plan aus. Der Darm muss sich noch ein wenig gedulden... ich arbeite daran :-)

      Wie macht man denn einen Bank-Run?

      Das ist doch wieder so etwas, das nur klappt, wenn alle mitmachen... wo wir im Grunde wissen, dass das NIEMALS passieren wird. Oder?

      Löschen
    4. Es müssen nicht alle mitmachen. Jemand hat mal ausgerechnet, daß, selbst wenn sich alle Bankkunden morgens anstellen würden um ihr Geld abzuheben und ihre Anlagen aufzulösen, nur max. 5 Leute ihr Geld bekommen würden, dann ist nichts mehr da und es kann auch nichts mehr nachgeordert werden, weil die Banken gar nicht so viel Liquidität als Barreserve haben. Es ist alles nur Masse auf Papier in Form gedruckter Zahlen.
      Wenn es aber eintrifft, daß die Menschen das machen, dann ist innerhalb von ca. 3-5 Stunden das Bankensystem zusammengebrochen.
      Und dann werden wir hier die Sektkorken knallen lassen. Der Krimsekt steht schon seit ein paar Jahren bereit, viel zu lange schon wartet er auf seinen Einsatz aber die Leute begreifen nicht, welche Macht sie inne haben, um hier alles auf den Kopf zu stellen. Es geht ihnen noch viel zu gut, selbst wenn sie nicht mehr ein noch aus wissen, irgendwie kriegen sie es noch hin und das größte Theater spielt der Mensch bekanntlich vor sich selbst. Erst wenn die Leute nichts mehr zu verlieren haben und am Abgrund stehen, dann schließen sie mit dem System ab und erst dann steigen sie aus dem Hamsterrad aus und schalten ihr Hirn wieder ein, um einen anderen Weg zu beschreiten.

      LG Petra K.

      Löschen
    5. Och... dass das so einfach ist hätte ich nicht gedacht. Leider kann ich nicht mitmachen, denn alles was ich besitze, habe ich bereits abgeholt.

      Aber vielleicht spricht es sich ja rum...

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
vybzbild