Montag, 25. August 2014

Noch ein Grund...

..zur Freude !!! Seit ich von meinem ungeliebten Arbeitgeber gekündigt wurde, tun sich in meinem Leben haufenweise gute Dinge. Zuerst der Garten, und nun - eine Umschulung !!!

Die Agentur für Arbeit finanziert mir eine "echte" Berufsausbildung für die Dauer von 24 Monaten mit abschließender IHK-Prüfung zur Industrie-Kauffrau. Durch das 6-monatige Praktikum gibt es eine super Chance auf einen festen Job, wenn man ein gutes Händchen mit der Auswahl des Praktikumsbetriebes hat. Ein Grund zur Freude, und zur Hoffnung, dass es doch noch einen Job für mich gibt, in dem ich nicht krank werde. Und vor Allem, am Ende habe ich dann endlich eine abgeschlossene Berufsausbildung, die mir im Lebenslauf immer gefehlt hat!
Die bittere Pille des geringen Einkommens während der Zeit, naja, die muss ich nun eben schlucken.  Arbeitslos wäre ich ja sowieso jetzt gewesen. Aber eben auch so gut wie chancenlos, ohne die Ausbildung. Den letzten Job habe ich auch nur über Beziehungen bekommen, auf dem freien Markt habe ich ohne Berufsausbildung keine Chance, das konnte ich in den vergangenen Jahren schmerzhaft lernen.
Den Bildungsgutschein bringe ich gleich zum Schulungsinstitut und dann geht es vermutlich schon morgen los. Die anderen Teilnehmer starten schon heute, aber das ist für mich nicht zu schaffen, da ich am Freitag erst den Schein mit der Zusage erhalten habe.
Die Urlaubsplanung für die nächsten 2 Jahre habe ich ebenfalls bereits erhalten. 41 Tage Urlaub in 2 Jahren, das ist nicht viel, aber etwas Gutes ist es, wenn man sich schon auf den Urlaub freuen kann. So weiß ich bereits, dass ich im Oktober eine ganze Woche habe. Und zwischen den "Tagen", bis zum 09. Januar.
Leider kann ich nicht mit der Familie an dem Berlin-Trip Teil nehmen :-(
Aber wenn man weiß wofür, dann ist es leichter zu ertragen.

Mit dem Garten stehe ich nun erst mal ohne Hilfe da, aber da ich meine Entscheidung, einen Garten zu haben, sowieso für mich allein getroffen habe, stellt sich auch die Frage des Weitermachens nicht. Es dauert dann eben alles ein bisschen länger, und ich werde vielleicht öfter die Hilfe der Garten-Nachbarn brauchen, aber es wird :-)

Für alles, das man verliert, kommt etwas Neues im Leben. Ich habe mich mit meiner Freundin wieder vertragen, mit der ich 2010 in den USA war. Das macht mich sehr froh, denn ich habe sie wirklich vermisst.

Kommentare:

  1. Gratulation . Freut mich für dich. Ne Ausbildung ist in diesen Zeiten wichtiger denn je, im lande der "ich brauche den Schein für dies und das". Dein Garten wird schon werden. Die helfen sich als Verein ja viel gegenseitig.

    AntwortenLöschen
  2. Ich freu mich auch für Dich. Du klingst jetzt auch viel positiver.
    In den nächsten 2 Jahren hast Du ja auch bestimmt feste Zeiten für die Ausbildung, da kannst Du planen, wann Du im Garten bist und am Wochenende ist ja bestimmt auch keine Schule, Du hast also für Deinen Garten Planungssicherheit. Und mal ganz ehrlich, ich hab die Erfahrung gemacht, daß man im Garten lernt, Alternativen zu finden. Da braucht man keinen "Schickimicki", da geht alles sehr viel einfacher zu, als man denkt.
    Was das geringere Einkommen betrifft: Frag Dich einfach mal, was Du wirklich für Dein Leben brauchst. Ich habe festgestellt, daß es sehr viel weniger ist, als man üblicherweise so denkt und dann kommt man auch über die Runden. Immer darüber nachdenken, ob das was Du sonst genutzt hast, irgendwie kostenfrei oder mit geringen Mitteln ersetzt werden kann.
    Im Prinzip kannst Du ja auch beim Jobcenter Aufstockung beantragen, steht Dir ja zu, wenn Du unter einem bestimmten Satz liegst. Ich kenn mich da allerdings nicht so aus, weil ich das Theater immer tunlichst vermieden habe und diese Sanktionierungsmaschine Jobcenter grundsätzlich als kriminell betrachte aber wenn es nicht anders geht, dann muß es eben sein...

    LG Petra K.

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch!!! : )
    LG
    Nicola

    AntwortenLöschen
  4. Industriekauffrau? - Gratuliere... hab ich auch mal gelernt... meine Ausbildung kann man allerdings unter Ulk verbuchen, denn am Ende war ich mehr in der Produktion als alles andere... egal, ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und alles alles Gute dazu.

    Sieh es mal so.... du hast deinen Garten als Oase... also kannst du auch gut auf "Urlaub" in dem Sinne verzichten. Als Ausgleich zur Ausbildung ist der auf jeden Fall bestens geeignet. - Du hast regelmäßig am WE frei, kannst dich auf freie Tage zwischen den Tagen und sicher auch auf Brückentage freuen... und wenn du ausgelernt hast, dann stehen dir Türen offen, die bisher vielleicht fest verschlossen waren!

    Ich freu mich für dich.

    Es stimmt wohl doch: "Wenn irgendwo eine Tür zu geht, dann geht eine andere auf!"

    PS: Der Arbeitgeber, der dir gekündigt hat, also die Gruppe, bei denen habe ich den Vertrag nicht unterschrieben, weil der echt voll daneben war....

    AntwortenLöschen
  5. Danke, Ihr Lieben !!! Werde bald mehr davon hören lassen... wie es läuft.

    AntwortenLöschen
  6. Gratulation zur Ausbildung.

    Liebe Grüße
    ganga

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
vybzbild