Donnerstag, 27. Juni 2013

8 Prozent ???


Wenn ich das jetzt richtig verstehe, feiern die EU-Finanzminister die gemeinsame Entscheidung mit Applaus, dass zukünftig Aktionäre und Gläubiger einer maroden Bank im Falle einer notwendigen "Rettung" mit mindestens acht Prozent der Verbindlichkeiten zur Kasse gebeten werden sollen. Das Ganze soll dann ab 2018 in Kraft treten (!!!!!!) Darüber haben sie dann noch bis in die Nacht verbissen gestritten.
Quelle: www.zeit.de

Ich frage mich, was es da zu feiern gibt. Die haarsträubende Ungerechtigkeit, dass die Steuerzahler private Unternehmen im Falle einer selbst verschuldeten Pleite "retten" müssen, wurde um acht Prozent abgemildert. Meiner Meinung nach gibts da gar nichts zu feiern. Die sollten alle ihren Hut nehmen müssen, diese raffgierigen Polit-Bonzen, die sowieso schon ihr Geldsäckchen prall gestopft haben.

Was denkt ihr darüber? Habt ihr dazu überhaupt eine Meinung?

Kommentare:

  1. Glaubst du wirklich noch daran, dass auch nur eine Bonze, egal welche, Wahlversprechen einhält?
    Und die Leute, die diese Entscheidung mitfeiern, gibt es mit Sicherheit. Jeder Mensch mit halbwegs gesundem Menschenverstand sieht hier die zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit. Aber sind wir mal ehrlich, die Mehrzahl der in Dummland lebenden Irren, ist wirklich der Meinung, dass das eine gute Entscheidung ist.

    Ich möchte mich darüber ehrlich gesagt nicht aufregen. Habe wirklich genug mit mir selber und meiner eigenen Lebenspleite zu tun. Fakt ist jedenfalls, wenn ich an der Macht wäre (was wohl nie der Fall sein wird) würde hier so Einiges aber ganz extrem anders laufen.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da hast du Recht. Und das liegt zum Teil auch an der falschen Berichterstattung der Medien, wie ich selbst heute bei einem Gespräch mit einem Kollegen gemerkt habe. Der hatte die Nachricht im Radio gehört, und da wurde gesagt, die Steuerzahler müssten in Zukunft NICHT MEHR für Bankenpleiten aufkommen, was schlichtweg falsch ist. Auch auf einigen News-Seiten wurde die eine oder andere Information einfach weggelassen. Zum Beispiel der Start der neuen Regelung ab 2018. Wenn man als Banker/Zocker jetzt Gas gibt, hat man noch FÜNF Jahre!!! Warum hat man es nicht sofort in Kraft treten lassen?

    Dass du mit dir selbst genug zu tun hast, glaube ich dir. Mir ging es so, als ich in der Hartz4-Mühle drin war. Keine Kraft, mich um andere Dinge zu kümmern. Aber denkst du etwa, das ist nicht so gewollt? Ich mag mich einfach nicht ohne Gegenwehr in dieses Schicksal ergeben. Deswegen nutze ich jetzt jeden Augenblick, bevor ich irgendwann auch wieder verstumme :-(

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
vybzbild