Dienstag, 5. Juni 2012

Fibroadenom

Eine gute Nachricht, und eine schlechte. Der Tumor ist ein sogenanntes "Fibroadenom", er ist zu 90% gutartig. Die schlechte ist, er muss entfernt werden, da er ca. 3.5 cm Durchmesser hat. Dazu muss ich ins Krankenhaus für ca. 1 Woche. Und das innerhalb der Probezeit :-( Auf der linken Seite ist noch so ein Ding, das ist aber nur 1,2 cm im Durchmesser. Dazu hat der Arzt nun gar nichts gesagt, und ich habe auch nicht gefragt.
Mein Chef hat nicht blöd reagiert oder so. Trotzdem habe ich deswegen ein doofes Gefühl. Im Endeffekt möchte man die Probezeit ohne Krankenschein absolvieren. Ach man... ich bin auch nicht glücklich darüber dass ich ins Krankenhaus soll. Schließlich war ich in meinem ganzen Leben erst ein einziges Mal stationär. Und das ist schon über 20 Jahre her. Jetzt warte ich erst mal bis der Bericht bei meinem Gynäkologen ist, und mit dem werde ich dann alles Weitere abstimmen.
Ich halte euch auf dem Laufenden...

Kommentare:

  1. Ich denke mal, das ein Arbeitgeber auch in der Probezeit dafür Verständnis hat.Drück dir die Daumen, dass alles gut geht.

    AntwortenLöschen
  2. Leider leben wir in einer vom Neoliberalismus geschwächten Zivilgesellschaft in der Rücksichtnahme keinen Profit einbringt. Ich hoffe das Dein Chef für Deine Situation Verständnis hat und auf Dich Rücksicht nimmt.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, fuer solch eine Sache hat ein guter Arbeitgeber immer Verstaendnis. Mach Dir keine Sorgen, alles wird gut. Ich hatte ja auch schon drei aehnlich Operationen, ueber die letzten 6 Jahre oder so. Und es ist immer gut gegangen. Koennte sein, das die Neigung zu Zystenbildung o.ae. in der Familie liegt. Dicker Bussi!!!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
vybzbild