Sonntag, 24. April 2011

Suspekt


Manchmal muss man einfach mal weg gehen, um zu sehen wie die Welt ist.
Das echte Leben, mit echten Menschen. Nichts vorgekautes, aus dem TV oder der Zeitung, nichts erzwungenes.. wie auf der Arbeit.

Der Mensch ist faul - das hat sich genetisch so durchgesetzt ;) - ich bin da keine Ausnahme.
Und war deshalb erfreut das sich die Telekom am letzten Sonntag anschickte, nur 10 Fahrrad-Minuten von hier die Telekom Extrem Playgrounds stattfinden zu lassen.
Eine suspekte Veranstaltung. Damit meine ich nicht die hoch über den Köpfen der Zuschauer fliegenden BMX Akrobaten. Nein so etwas kennt man ja... ohne das ich deren Leistung schmälern möchte, zumal der eine oder andere Absturz durchaus Unterhaltungswert hatte :D
Sondern die Tatsache das sich dieser Zweig der Jugendkultur als Musikalischen Trabanten die Punk/Hardcore Richtung erkoren hat.

Es hat schon etwas witziges wenn man auf der Bühne eine Band wie Pennywise stehen hat die zwischen jeden Lied ein Politisches Statement abgeben. Welche sich gegen Großkonzerne, Umweltverschmutzung und Anpassung richten. Während vor der Bühne hunderte, durch
gestylte, 15-25 jährige Menschen stehen welche mit Telekom Aufblashänden winken.
Die Message war den Leuten glaub ich sehr egal.

Nicht das man jetzt denkt das mir das ganze unsympathisch war.
Ich habe schon lange nicht mehr so viele Leute inbrünstig Pogo tanzen sehen. Und schon gar nicht auf kunterbunten Merchandising Artikeln :D.

Der Spaß stand im Vordergrund und nicht das Denken. Auch eine Art von Punk...
halt NO-Future. Aber die Sex Pistols gibt es schon lang nicht mehr.

Ich weiß nicht ob es verwerflich ist... ich bin er ein geradliniger Mensch... aber ich hatte durchaus meinen Spaß. Danke Telekom ;)

1 Kommentar:

  1. message egal, hauptsache laut? jaaaa, das ist wirklich suspekt !

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
vybzbild